Instandhaltungsarbeiten an der 25 kV Freileitung Pitztal im Bereich Arzl, Wenns und Piller

Am 08.11.2012 musste im Bereich Arzl, Wenns und Piller zwischen 12.30 Uhr und 17.00 Uhr für Instandhaltungsarbeiten an der 25 kV-Leitung der TIWAG-Netz AG der Strom abgeschaltet werden.

Um die geplanten Arbeiten möglichst rasch durchzuführen waren insgesamt 35 Personen im Einsatz um Masttäusche und Revisionen durchzuführen, Kontrollen an Überspannungsableitern vorzunehmen sowie Warnkugeln auszutauschen.

 

Zur Montage der Warnkugeln sowie zum Stellen von Strommasten in schwierigem und exponiertem Gelände wurde die Unterstützung eines Helikopters benötigt. Mit dem Helikopter ist es möglich, Lasten bis zu einem Gewicht von 1.500 kg zu transportieren. Die von TIWAG-Netz AG an diesem Tag zu tauschenden Strommaste hatten inkl. Betonsockel ein Transportgewicht von rd. 850 kg.

 

In einem Weitspannfeld über die Pitztaler Ache mit einer Länge von 290 Metern wurden an diesem Tag ausgebleichte Warnkugeln an den Leiterseilen getauscht. Die Leitung verläuft in diesem Bereich in einer Höhe von 80 Metern, weshalb für diese Arbeiten ebenfalls die Unterstützung des Helikopters angefordert werden musste. Hierfür wird am Helikopter mit vier 25 Meter-Seilen ein Korb befestigt, von welchem aus die Monteure die Arbeiten durchführen.

 

 

Video (You Tube)

 

rotate