Neubau Umspannwerk St. Johann – Investition in die Versorgungssicherheit

Das rund 50 Jahre alte Umspannwerk St. Johann hat aufgrund des laufenden Lastanstieges in der Region seine Kapazitätsgrenze erreicht. Um den Kunden in der Tourismusregion St. Johann auch weiterhin eine sichere und kostengünstige Stromversorgung zu gewährleisten, hat die TIWAG-Netz AG nun die am Ende ihrer technischen Lebensdauer angelangte 110kV-Freiluftschaltanlage erneuert.

Dank der guten Zusammenarbeit mit der Gemeinde und den Behörden konnten die notwendigen Bewilligungsverfahren rasch abgeschlossen werden und bereits im März 2011 mit den Bauarbeiten begonnen werden. Durch spezielle bauliche und schaltungstechnische Maßnahmen konnte während der gesamten Bauphase die Stromversorgung im Großraum St. Johann uneingeschränkt sichergestellt werden. Zur bestmöglichen Nutzung der beengten Platzver-hältnisse wurde das neue Umspannwerk mit einer kompakten und wartungsarmen SF6 Innenraumschaltanlage ausgestattet. Durch den engagierten Einsatz der Mitarbeiter/Innen der TIWAG-Netz AG sowie aller am Bau beteiligten Firmen konnte das neue Umspannwerk, das nun dem aktuell höchsten Stand der Hochspannungs-Schaltanlagen-Technik entspricht, termingerecht im November 2011 zu Beginn der Wintersaison offiziell in Betrieb genommen werden. Das Investitionsvolumen für den Neubau des Umspannwerkes St. Johann beträgt rd. 4,5 Mio. EUR. "Auch in den kommenden Jahren wird die TIWAG-Netz AG verstärkt in Maßnahmen zur Gewährleistung der hohen Versorgungssicherheit Tirols investieren" versichert TIWAG-Netz AG Vorstand Dipl.-Ing. Franz Hairer.

TIWAG-Netz AG testet E-Auto

Die Erhöhung der Energieeffizienz ist ein wichtiger Hebel für den Umbau des Energiesystems in Richtung einer nachhaltigen, CO2-armen und sparsamen Nutzung von Energie. Neben der Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden legt die Energiepolitik dabei auch einen Schwerpunkt auf den Ausbau der Elektromobilität.

Um diese wichtigen Bestrebungen zu unterstützen und um Erfahrungen mit der E-Mobilität im betrieblichen Alltag aus erster Hand zu gewinnen, hat die TIWAG-Netz AG ein Elektrofahrzeug der neuesten Generation in Betrieb genommen. Mit 95 PS, einer Reichweite von über 200 km und Energiekosten von weniger als 2,- EUR/100 km stellt das neue Kompaktfahrzeug aktuell die technische Spitze von alltagstauglichen, in Serie produzierten Elektrofahrzeugen dar.

Die ersten Erfahrungen mit dem Einsatz des E-Autos sind durchwegs positiv und wird das neue Fahrzeug auch von den Mitarbeitern/Innen gerne angenommen.

"Wir sind immer bereit, zweckmäßige innovative Technologien in den Netzbetrieb zu integrieren und zu lernen, wie wir diese Technologien bestmöglich nutzen können. Wenn sich das E-Auto im Alltagseinsatz bewährt, werden wir den Einsatz im Interesse einer sparsamen und CO2-freien Energienutzung weiter ausbauen." gibt TIWAG-Netz AG Vorstand Dr. Entstrasser die Richtung vor. 

Weitere Informationen:
TIWAG-Netz AG
Bert-Köllensperger-Straße 7
6065 Thaur

Vorstandsdirektor DI Franz Hairer
Tel. 050708-26311
Mail: franz.hairer(at)tiwag-netz.at

Vorstandsdirektor Dr. Erich Entstrasser
Tel. 050708-26271
Mail: erich.entstrasser(at)tiwag-netz.at

rotate