Verkabelungsoffensive Osttirol fortgesetzt

LIENZ, THAUR (25.6.2015). Die Verkabelungsoffensive der TINETZ Stromnetz Tirol AG in Osttirol läuft auf Hochtouren. Jetzt konnte ein weiterer Abschnitt fertiggestellt werden.

Nach den heftigen Schneefällen im Winter 2013/2014 mit tagelangen Unterbrechungen in der Stromversorgung haben das Land Tirol und TINETZ im Rahmen eines Stromgipfel-Gesprächs ein Zwei-Millionen-Sonderbauprogramm beschlossen.

„Mit der Verkabelung der 30 kV-Freileitung im Bereich Bad Grünmoos im Defereggental und der Errichtung neuer Trafostationen ist nun ein weiterer Teil unserer Verkabelungsoffensive fertiggestellt“, freuen sich die beiden TINETZ-Vorstände DI Franz Hairer und Mag. Thomas Trattler. Dabei werden insgesamt zehn Kilometer Stromleitungen im Lesach-, Villgraten- und Defereggental unter die Erde verlegt.

Die jetzt abgeschlossenen Bauarbeiten im Defereggental waren vor allem durch mehrere Bohrungen zur Bachquerung und die besonderen Bodenverhältnisse gekennzeichnet. Daher konnte auch die Technik mittels Verlegepflug nicht angewendet werden. Die Umschaltung auf die neuen Kabel ist bereits erfolgt.

rotate