Abwicklung Zählertausch (Schema)

1. Informationsschreiben wird an Kunde versendet

  • ca. 4 Wochen vor geplanter Montage des Zählers erhalten Kunden das Schreiben
  • enthält allgemeine Informationen und Information zu Terminvereinbarungsmöglichkeit
  • die übermittelte Beilage und die Broschüren enthalten nähere Informationen

2. Nach Erhalt des Informationsschreibens können Kunden ...

  • wenn gewünscht einen Termin für den Zählertausch vereinbaren
    Hinweis: befindet sich der Zähler in einem für TINETZ allgemein zugänglichen Bereich ist eine Anwesenheit des Kunden nicht erforderlich
  • wenn gewünscht die Wahl der Zählerkonfiguration bekannt geben
    Details hierzu in der Informationsbroschüre „Mein Smart Meter“ oder in der Rubrik Wahlmöglichkeiten Zählerkonfiguration
  • Hinweis: Standardmäßig wird Zähler immer als „Intelligentes Messgerät Standard (IMS)" konfiguriert. Bitte beachten Sie, dass Ihr gewähltes Tarifmodell die Wahlmöglichkeiten unter Umständen vorbestimmt (wenn z.B. die 15 Minuten Verbrauchsdaten für die Abrechnung des Tarifes benötigt werden, muss ein intelligentes Messgerät mit erweiterter Funktion (IME) eingebaut werden).
  • Opt-Out - Wunsch bekanntgeben (es erfolgt sodann ein Einbau eines digitalen Standardzählers).
    Hinweis: Kunden können sich gegen ein intelligentes Messgerät (Smart Meter) entscheiden, allerdings nicht gegen die Installation eines neuen digitalen Standardzählers an sich.

3. Montagetermin und Zählertausch

  • Monteur führt den Tausch durch
    Hinweis: Dabei kann es zu einer kurzen Unterbrechung der Stromversorgung kommen.

    Falls keine konkrete Terminvereinbarung mit dem Kunden getroffen wurde, wird der Monteur sich vor Ort bei den betroffenen Kunden melden, sofern kein allgemeiner Zugang zum Zähler besteht. Für den Fall, dass der Kunde nicht angetroffen wird, hinterlässt der  Monteur eine Infokarte zur Terminvereinbarung.

4. Kunde erhält Schreiben über den durchgeführten Tausch

  • Schreiben mit Ausbaustand des bisherigen Zählers  bzw. Einbaustand des neuen Zählers
    Sie erhalten ein Schreiben, aus dem der Zählerstand des ausgebauten Zählers und des neu eingebauten Zählers hervorgeht. Damit können Sie in weiterer Folge die in der Stromverbrauchsabrechnung angeführten Verbräuche nachvollziehen.
     
rotate