Smart Meter

Aktueller Stand:

Die Ausschreibungsphase für die Beschaffung intelligenter Messgeräte (Smart Meter) wurde erfolgreich abgeschlossen. Bei der TINETZ werden Mobilfunk- und PLC-Zähler (Powerline Communication) eingesetzt. Die ersten Zähler werden voraussichtlich im Herbst 2018 geliefert.

Nach erfolgten Tests der Zähler und der damit verbunden zentralen IT-Systeme für die Übertragung und Auswertung der Verbrauchswerte, werden wir im ersten Halbjahr 2019 mit dem flächendeckenden Austausch der Zähler in den Kundenanlagen beginnen.

Smart Meter (intelligente Messgeräte) sind elektronische Messeinrichtungen (z.B. Stromzähler), die den Energieverbrauch erfassen, am Gerät zeitlich begrenzt speichern und diesen über eine Kommunikationsschnittstelle an den Netzbetreiber übermitteln.

Aufgrund der gemessenen Werte kann der Kunde eine Energieoptimierung vornehmen, welche in weiterer Folge zu einer Senkung des Energieverbrauchs und somit zu einer Kostenreduktion führen kann.

Smart Meter bieten gegenüber den bisher verwendeten Zählern eine Reihe von Vorteilen:

• Ablesung durch den Kunden entfällt

• keine Ablesung durch den Netzbetreiber vor Ort erforderlich

• beim Wechsel des Stromanbieters stehen tatsächliche
   Zählerstände zum Wechselstichtag zur Verfügung

• Mehrtariffunktionalität, d.h. es sind spezielle Tarife möglich
   (z.B. tageszeitabhängig, Wochenende, …)

• Energieverbrauch bis zu 36 Monate zurück online und
   60 Tage direkt am Zähler verfügbar

• Einspeisemenge von Erzeugungsanlagen bis zu 36 Monate zurück
   online und 60 Tage direkt am Zähler verfügbar

• über eine Schnittstelle am Zähler können die erfassten Daten für den
   Betrieb von Anwendungen in der Kundenanlage verwendet werden
• Verbesserte Rechnungslegung: Tagesgenaue Abrechnung auf Basis
   gemessener Verbrauchswerte, keine Nachzahlungen aufgrund  
   einer rechnerischen Ermittlung des Energieverbrauchs, 
   Tarifänderungen können tagesgenau abgerechnet werden, 
   auf Kundenwunsch ist auch Monatsabrechnung möglich
• Komfort bei der Um- und Abmeldung: Freigabe für die Wiedereinschaltung
   der Anlage aus der Ferne ist beim Einzug sofort möglich, 
   das Einschalten der Kundenanlage durch einen Mitarbeiter des
   Netzbetreibers vor Ort ist nicht mehr erforderlich  

weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Homepage der
E-Control

rotate