zurück
05.05.2022

Start der Vermessungsarbeiten

In den bisherigen Grobplanungen wurden umsetzbare grobe Trassenverläufe mit Hilfe dreidimensionaler Gelände- und Oberflächenmodelle bestimmt. Bei den nun beginnenden Vermessungen werden die Maststandorte bei der Freileitung bzw. die Trassenverläufe bei den Kabelabschnitten vor Ort markiert. Damit kann die Eignung der geplanten Standorte bzw. Trassen überprüft werden. Falls notwendig werden in der Folge einzelne Standorte bzw. Trassenabschnitte entsprechend angepasst. Zusätzlich werden auch noch jede Menge Behelfspunkte (Polygonpunkte) für die Vermessungen gesetzt. Eine Menge „Pflöcke“ also die leicht zu Unklarheiten führen können. Bei Fragen dazu und zum aktuellen Planungsstand sind wir gerne unter https://www.tinetz.at/testumgebung/oetztalleitung/kontakt/ für Sie da.